Heil Sein – Eins Sein

Innere Befreiung – lebendige Erfüllung – Seinsfreude

HeilSein

HeilSein, ist in Frieden mit dir SELBST zu sein, so wie du bist mit dem was ist.

Es bedeutet wahre Selbstliebe, wenn das, was in mir ist, sein darf.
Daraus erfolgt Entspannung, Zufriedenheit, Lebensfreude und SELBST-Heilung, körperlich, seelisch und geistig.

Im ständigen kritisieren, vergleichen, urteilen, anders haben wollen, verändern wollen, bin ich im Widerstand mit dem was ist.
Daraus erfolgt Stress, Kampf, Flucht, Unzufriedenheit, Spannung, Leid und führt den Organismus letzendlich in die Krankheit.

Selbstakzeptanz – Selbstannahme – Selbstliebe – Selbstregulation
HEIL SEIN, Seinsheilung, Heilsein. Selbstliebe, Selbsregulation, Selbstheilung, Selbstannahme, Selbsterkenntnis, Selbstfindung, Selbsttransformation, Selbstakzeptanz, Lebensenergie, Befreiung, Wahrnehmung, Muster, Kontrolle, Körper-Geist-Organismus, Körperzellen, Speicherungen, Prägungen, Anhaftungen, Identifikation, Selbstwert, Selbstwertschätzung, Selbstannahme,
Inneren Frieden – finden wir niemals in der Vergangenheit oder durch das ändern der Umstände.
Das was JETZT da ist, so wie es ist – im Moment – im Leben – ist der Schlüssel.

HeilsSein bedeutet einverstanden sein mit sich selbst und dem Leben, so wie es sich zeigt.

SEIN mit dem was ist.
Was ist denn, wenn du damit aufhörst, etwas dafür zu tun dein Leben zu verbessern, es anders haben zu wollen,
es in eine bestimmte Richtung lenken zu müssen, etwas zu vermeiden, dich anzustrengen…..
Was geschieht wenn du mit alledem aufhörst? Was ist dann? Was bleibt?
Kannst du damit sein, wie es gerade ist?
……. oder bist du Opfer und Sklave deiner gewohnten Handlungen, automatisierten Reaktionen und Vermeidung?

Das ändern der Umstände hat bisher noch nie wirklich zu wahrem Glück geführt.
Diese Idee ist in Wahrheit die Weigerung zu sehen, welche Aspekte in uns noch nicht erlöst und in Frieden sind.
Du kannst dem, was ist, nicht entfliehen oder es aufhalten.

Das Leben ist wohlwollend

Warum? Weil es uns immer in Situationen führt, die unserer Heilung und Ganzwerdung dienen.

Das was gerade in meinem Leben erscheint, zeigt mir etwas über mich. Mein Inneres spiegelt sich im Außen. Der Mensch der mir begegnet ist ein Stellvertreter für einen inneren, meist abgelehnten Anteil in mir, den ich nicht sehen kann. Ich begegne immer mir selbst. Das Leben zeigt auf, was gerade gesehen und erfahren werden möchte. Es bringt alles ins Bewusstsein, holt alles ans Licht.  Das ist ein Segen. Es zeigt sich das, was jetzt dienlich ist, um Unbewusstes und blinde Flecken zu erkennen. Alles was auftaucht ist immer nützlich, dient der Heilwerdung, führt zu mehr Bewusstheit und Leichtigkeit, und macht immer Sinn.

Das Leben ist intelligent, es lehrt uns und zeigt uns den Weg.
Jede Erfahrung, und mag sie noch so unangenehm sein, trägt eine Information, eine Erkenntnis zu unserer Ganzwerdung in sich.

Jede Erfahrung ist somit wertvoll! Das Leben ist der beste Lehrer das immer und ausnamslos das beste für uns will. Das Universum ist liebevoll. Wenn du est nicht verstehst, so frage dich: „Was hat das mit mir zu tun? Das Leben beantwortet uns alle Fragen. Immer.

Es ist ein Weg nach innen. Erforsche wie du innerlich tickst. Bewusstheit bringt Heilung.

Es ist sehr heilsam unser Körper-Geist-System mit seinen Programmen und Mechanismen kennen zu lernen und unser Verhalten zu reflektieren. Wir bekommen so Mitgefühl und Verständnis für uns selbst. Denn alles, was uns begegnet, sind nur die eigenen Projektionen im Außen. Dich in allem zu erkennen und anzunehmen, ist ein Prozess der Bewusstwerdung, der dich nach Hause führt.

Der Körper ist ein Tor zu lebendiger Gegenwärtigkeit.

Die Gesundheit des Körpers, die Schmerzfreiheit, hängt unmittelbar damit zusammen, dass sich unser Innerstes, unser Gemüt, als konfliktfrei und stimmig empfindet und sich und geliebt fühlt.

Gefühle der Trennung, Isolation, Einsamkeit, sich ungeliebt fühlen, führen in die Erstarrung. Dies ist das Grundmuster einer jeden Erkrankung. Durch die Erstarrung in der Psyche entsteht Stagnation im Gewebe des Körpers. Jetzt können sich Viren, Bakterien, festsetzen oder Körperzellen entarten. Durch Stagnation fehlt die Lebensenergie, die zum Ausgleich führt. Das Gewebe des Bewegungsapparates wird spröde, brüchig, reißt oder bricht. Wird die Aufmerksamkeit wieder liebevoll in den Körper gerichtet, wird dadurch die Erstarrung der Psyche gelockert und die zugrundeliegenden Themen bewusst. Hinter jeder Beschwerde steckt aus psychosomatischer Sicht ein innerer ungelöster Konflikt. Ursache von Erstarrung sind meistens Traumata)

Unsere Körperzellen sind Informationsspeicher, es gibt ein Zellgedächtnis. Unsere innere Psyche vergisst nicht einfach etwas. Es gibt tief verinnerlichte Strukturen, Stressmuster, Überlebensmuster, Abwehrmechanismen, Kontrollstrategien, die unser Handeln bestimmen, deren wir uns selbst nicht bewusst sind. Die tief verinnerlichten, automatisch ablaufenden Programme, zu denen wir „Ich“ sagen, wollen erkannt und als nicht mehr dienlich durchschaut werden. Wenn du wirklich glücklich sein willst, dann schau dir all deine Programme und Identifikationen an, um zu erkennen wie sie funktionieren und wie sehr sie dich leben, und dich an deinem Urzustand glücklich zu sein, hindern.

Es gibt emotionale Wunden, die im Emotionalkörper gespeichert sind, die geheilt werden wollen. Der Bereich der ungeklärten Emotionen liegt am tiefsten und verursacht mentale Strategien zur Bewältigung, denn Unangenehmes will der Mensch nicht fühlen.
Kreisende Gedanken sind immer an eine unerlöste Emotion gekoppelt, die Spannungen im Körper verursachen.

Alles, was in uns bewusst oder unbewusst in unserem Geist und in den Körperzellen an Glaubens- und Energiemustern gespeichert ist, kann durch Offenheit und Ausrichtung auf das natürliche Selbst (Liebe, das SEIN, Frieden, die Quelle, das Göttliche in dir…), ans Licht bzw. ins Bewusstsein gebracht werden. Wenn sie abgelehnt, verdrängt und bekämpft werden, führen sie ein Schattendasein. Jeder „Schatten“ bindet sehr viel Energie, richtet sich gegen uns selbst und ist von einem destruktiven, ängstlichen und kontrollierten Charakter durchzogen.

Der Weg zu dir Selbst – zur Liebe –  führt durch die Angst, durch den Schmerz, durch die Herausforderungen des Lebens.
Frieden bedeutet, mit sich und allen Themen im Reinen zu sein.

Das Leben will in seiner ganzen Bandbreite, mit offenem Herzen, erfühlt und gefühlt werden.

Solange ich handle um nicht zu fühlen, erlebe ich was ich vermeiden will.
Wenn wir den Verstand dafür nutzen um nicht fühlen zu müssen, führt das zur Verdrängung von negativen Emotionen und dies führt zu Krankheiten oder Schmerzen im Körper. Wenn wir Unangenehmes wegdrücken, drücken wir auch unsere Lebensenergie. Es ist wie ein Ball, den wir versuchen ständig unter Wasser zu halten. Durch das runterdrücken, das viel Energie und Kraft braucht, kann natürliche Lebensfreude, die natürlicherweise in uns da ist, nicht erfahren werden. Das nennen wir dann Depression. Die meisten Krankheiten drücken sich in Symptomen aus, deren Ursprung in unterdrückten Gefühlen liegt.
Der emotionale Bereich ist am schwierigsten zu heilen, weil er bedingungslose Annahme und das schmerzhafte fühlen aller Aspekte erfordert und wir daran gewöhnt sind, dieses durch viele automatisch ablaufende Abwehr- und Schutzmechanismen abzuwenden.

Ein Schlüssel zum Selbst ist: wertfreie AKZEPTANZ – die Annehmen dessen was ist.
Es ist weder gut noch schlecht. Akzeptanz ist wertfrei.

Wenn das was gerade ist, weder gut noch schlecht ist, wenn der Verstand nichts daraus macht, ist es wertfrei.
Ein
JA: „So ist es und so darf so sein“.
Ein JA das nichts anders haben will.
JA zu mir so wie ich jetzt bin.
JA zu diesem Moment so wie er ist.
JA zur jetzigen Lebenssituation.
Das ist wahre Liebe.
Du selbst kannst immer gerade nur so sein wie du bist.
Das Leben hat dich so geprägt und so werden lassen.
Das anzunehmen, dich anzunehmen, ist Frieden.

Widerstand macht unglücklich und verursacht Mangel.

Das NEIN bringt dich in die Opposition und damit in den Widerstand und in die Trennung.
Der Widerstand verursacht unangenehme Gefühle, Stress und führt in den Kampf.

Sag auch JA zum Kampf, zum Unfrieden, zum Widerstand.
Ich bin einverstanden dass ich nicht eiverstanden bin.
JA zum NEIN.

„Wir können alles machen was wir wollen. Aber wir können aber nicht alles wollen was wir wollen“.
Wir dürfen lernen, uns dem göttliche Willen unterzuordnen. Gott macht keine Fehler.

Es ist was ist und wie es ist.
Das Leben zeigt etwas, und das Leben ist immer richtig. Es irrt sich nie.
Es gibt dieses „falsche“ Leben nicht.
Es war schon so bevor ich war und es ist auch noch so wenn ich nicht mehr bin.
Wir können uns das Leben nicht zurecht basteln wie wir es gerne hätten.
Das Leben ist nicht von uns getrennt.
Es ist da, was gerade auftaucht.
Es kann nichts anderes da sein als das was gerade hier ist.
Im Einlassen auf das was gerade ist, ohne es anders haben zu wollen,
geschieht Berührung mit dem gegenwärtigen Moment.
Mit dem was gerade jetzt in uns statt findet.
Nur hier kommen wir in Kontakt mit uns selbst.
So können evtl. bisher verdrängte Gefühle und Ängste einfach da sein und durchlaufen,
oder noch nicht abgeschlossene Lebensprozesse (Traumatas) verarbeitet werden.
Wir bieten dem Leben keinen Widerstand mehr, und ermöglichen dadurch HEIL SEIN
in allen Bewusstseinsebenen und im Körper.

Liebe ist nur möglich, wenn man sich selbst, die anderen und die Welt zutiefst akzeptiert.
Akzeptanz erschafft die Atmosphäre, in der Liebe wachsen kann, den Boden, in dem die Liebe erblüht.

Das wahre Ich ist Quelle von Glück und Liebe, während uns unsere angenommene Identität häufig Leid und Sorgen bereitet.
Sich selbst zu akzeptieren ist ein sehr heilsamer Prozess, der im Leben wahre Wunder bewirken kann.

Das Leben kennt kein Nein. Kein gut oder schlecht. Kein falsch oder richtig.
Es liebt dich und alles was darin erscheint bedingungslos.
Es führt dich nach HAUSE in deine WAHRE NATUR, in deine FREUDE, in deine LEICHTIGKEIT, in deine LEBENDIGKEIT, die du bist.

BEGLEITUNG

Wo bist du mit und dem Leben in Unfrieden?
Was kannst du bei dir und den anderen nicht annhemen?
Wo bist du im inneren Kampf und Abwehr?
Was willst du unbewusst vermeiden zu fühlen?
Sind deine Handlungen frei aus dem SELBST heraus?
Willst du frei sein von automatisierten Handlungen und unbewussten konditionierten, zwanghaften Reaktionsmustern und Verhaltensweisen?
Hast du Bewusstheit über die Wahre Natur des Seins die du bist?

Gerne begleite ich Dich mit meiner Intuition und Feinfühligkeit, und begleite dich dabei, mit dir selbst in Kontakt zu kommen, das wertfrei wahrzunehmen was wahrgenommen werden will, und dich für deinen inneren Frieden zu öffnen. Das was auftaucht darf ganz natürlich da sein und sich im Lichte reinen Gewahrseins lösen.

Egal wie alt du bist,
egal was du erlebt hast,
egal was dir genommen wurde,
egal was dir zugemutet wurde
egal was dir fehlt,
egal was du hast,
egal wie du dich fühlst,
es ist total egal, welche Spuren das Leben hinterlassen hat.
es gibt keine Grenzen außer denen, die du dir selbst setzt.
In deinem SELBST bist du immer vollkommen geliebt.

HEILUNG

HEIL SEIN ist gelebte Liebe – Hingabe – zum Leben!

Links:
Traumaheilung
SeinsHeilung

SeinsBegegnung

 

Termin vereinbaren

Ähnliche Themen:
Minderwert
Überlebensprogramme

Wer nur nach außen schaut, träumt. Wer sich nach innen wendet, erwacht.
(C.G. Jung)

Alles was dir geschieht, geschieht durch dich.
Und alles, was durch dich geschieht, geschieht für dich.
(v. Walsch, Zuhause in Gott)