Die Urwunde (Urtraumata)

 Urwunde - Urtraumata - Urverletzung - Trennungsschmerz, Seins-Heilung, Rückverbindung, Gott, Seele, Einssein, Heilsein, Samarpita

Die Urwunde – Urtrennungsschmerz – Urtrauma       

Im Ursprung waren wir alle eins mit Gott.
Unsere wahre Natur ist reines Sein. Sein ist Liebe.

Wir sind alle Ausdruck der göttlichen Energie.
Auch Du bist ein einzigartiges, machtvolles und spirituelles Wesen, dass durch einen Körper Erfahrungen des MenschSeins macht.

Wir sind unendlich. Jetzt erfahren wir uns in einem Körper.
Wir lernen die Sprache dieser Welt als ein getrenntes ich zu leben.
Es sind lauter Wesen um dich herum, die um ihr Überleben kämpfen.
Wir fühlen uns nicht gesehen und als Opfer der Umstände.

Durch die Identifikation mit dem Körper als ein Ich – als eine individuelle Persönlichkeit (Ego), fühlen wir uns tief innerlich von unserem Ursprung getrennt. Diese scheibare Trennung von der Liebe (von Gott) ist die intensivste Verletzung, ein Ur-Traumata, das mit einen unermesslichen Schmerz – Ur-Trennungsschmerz – einhergeht.
(Eine ausführliche Beschreibung findest du im Blog Seelenreise – vom Ego zum Herzen)

Sehr tief vergraben in jedem von uns schwelt diese Wunde, so tief und so alt wie wir selbst. Diese Wunde geht einher  mit Ur-Angst, dem Urgefühl von Trennung, Verlust und unendlicher Trauer. Mit ihr haben wir zum erstenmal erfahren was es bedeutet, ein Individuum zu sein und verletzlich zu sein.

Mit der Entstehung der Urwunde geht eine emotionale Überlebensstrategie einher, die tief in uns verankert ist und uns unterbewusst steuert. Egal was du tust, der Schmerz bleibt.

Unbewusst halten wir die Liebe auf Abstand – bis hier hin und nicht weiter!
Die Angst vor Berührung dieser Wunde ist unermesslich und eine extenzielle Bedrohung.

So entsteht in uns eine große Sehnsucht nach Liebe und Einheit (Gott/Zuhause) die unerfüllt bleibt.
Wir versuchen im Außen durch verschiedenste Strategien unsere Bedürfnisse zu stillen.
Wir suchen die Liebe bei den Eltern, beim Partner, in äußeren Dingen und
machen uns dadurch abhängig und machen andere dafür verantwortlich für das was uns im Inneren fehlt.
Wir bringen unser Leben damit zu, in einer Welt zurecht zu kommen, die nicht wirklich für uns da ist und fühlen uns als Opfer.
Alle unsere irdischen Probleme sind im Urgrund durch das Gefühl von der Liebe / von Gott / getrennt zu sein entstanden.

Die Aufgabe unseres Herzens ist es uns zu schützen.

• Angst ist eine Reaktion auf den Schmerz.
• Angst ist die Mutter aller negativen Gefühle (Emotionen).
• Negative Gefühle verursachen im Körper Stress.
• Stress wirkt lähmend und verursacht Krankheiten und Leid und beeinträchtigt unser logisches Denkvermögen
oder schaltet es sogar ganz ab. Wir handeln dann unbewusst und emotional oder aus dem kontrollierenden Verstand heraus.
• Angst lässt uns immer wieder aus der Schutz – und Vermeidungshaltung und aus unserer Überlebensstrategie heraus handeln.

Viele Menschen entwicklen eine Angst vor der Angst was zu Verdrängung, Kontrolle oder Abspaltung führt.
Dann sind wir nicht mehr lebendig sondern funktionieren nur noch.
Darin sind wir dann gefangen wie in einem Hamsterrad und führt zu Krankheit, Depression, Burn-Out oder in eine Lebenskrise.

Jedes Gefühl von Schmerz, das wir erfahren, resultiert in seinem Ursprung aus dieser Urverletzung.
Unser Gegenüber – das uns scheinbar verletzt – berührt nur die eigene innere Wunde die der Ur-Trennungsschmerz in uns hinterlassen hat.
Die Liebe – Öffnung des Herzens, bedeutet Gefahr, denn sie erinnert uns wieder an den Schmerz!
Dadurch entsteht ein grosser Widerstand gegen die Liebe.
Widerstand gegen die Liebe – ist gleichzeitig ein Widerstand gegen das Leben.
Wir flüchten in den Verstand. Und diese mentale Idee von Trennung sagt, das geht nicht, das halte ich nicht aus, das ist zu groß….

Wir fliehen unbewusst vor dem, was wir uns meisten ersehnen. Die LIEBE.

Die Rückkehr zur Liebe, ist die Desillussionierung der Idee, Täuschung, Schein und Illusion von einem getrennten Ich.
Es ist die Erkenntnis, daß du in Wahrheit niemals von Gott getrennt warst. Ein Aufwachen, Bewusstwerden, Erkennen wer du wirklich bist. Es ist der Weg nach Innen, zu dir Selbst, zu deinem wahren Wesen, zu deiner Wahren Natur.

Das was du in Wahrheit bist:
LIEBE

Reine unbedingte grenzenlose Liebe
Liebe ist deine wahre Natur
Du bist nichts anderes als diese Liebe
Da wo du bist ist immer Liebe
Du kannst nicht woanders sein
Einfach nur hier, mit dir, so wie du bist
Einfach Sein.
SEIN ist LIEBE

Der Schmerz ist das Tor.
Jenseits von Geschichten, Konzepten und Interpretationen fällt es dem Körper leicht alles zu fühlen.
Gerne begleite ich dich.

Begleitung

Energetische Heilsitzung

EinsSein

Rückanbindungsprozess

GOTT

Kommentare sind geschlossen.